Bild zurück
  • Namensbedeutung: Name einer Cherokee Siedlung<br />US-Staat seit: 1.6.1796/ Nr.16<br />"Spitzname": Volunteer State<br />Größe: 109 000 qkm<br />Einwohner: 5,1 Mio.<br /> <br />Hauptstadt: Nashville<br /><br />Motto: Agriculture and Commerce <br /><br />Mein 28. Staat width:600;;height:400
  • Vor 11.000 Jahren besiedelten Paläo-Indianer das Gebiet des heutigen Tennessee. Von 1539 bis 1543 erforschte der spanische Entdecker Hernando de Soto das Gebiet östlich des Mississippi River. Zu Beginn der Besiedlung durch europäische Kolonisten wurden die meisten Ureinwohner nach Süden und Westen verdrängt, insbesondere die Stämme der Muskogee und Yuchi. Bis zur Gründung des Staates stand das Gebiet unter der Verwaltung von North Carolina und war als Südwest-Territorium bekannt. Das Südwest-Territorium galt sehr lange Zeit als gesetzloses Gebiet, da die Regierung von North Carolina es nicht schaffte, eine ausreichende Verwaltung zu etablieren. width:600;;height:330
  • 1785 bis 1790 wurde der erste Versuch unternommen, einen Bundesstaat der USA zu gründen. Im Norden des heutigen Tennessee wurde der Staat Franklin gegründet. Nach fünf Jahren des Streits mit der Regierung von North Carolina und häufiger Indianerüberfälle brach die Regierung in Greeneville zusammen, und das Gebiet geriet wieder unter die Kontrolle von North Carolina.<br /><br />Tennessee trat den Vereinigten Staaten durch eine vom Senat gebilligte Gründung am 1. Juni 1796 als 16. Staat bei. Von 1838 bis 1839 wurden die restlichen verbliebenen ca. 17.000 Cherokee in den Westen von Arkansas deportiert. Dieser Gewaltmarsch ist unter dem Namen Pfad der Tränen (Trail of Tears) bekannt. width:600;;height:314
  • Am 8. Mai 1861 löste sich Tennessee als letzter der Südstaaten von den USA und trat am 2. Juni den Konföderierten Staaten von Amerika bei. Nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg gab sich der Staat am 22. Februar 1865 eine neue Verfassung, durch die die Sklaverei abgeschafft wurde, und ratifizierte den 14. Zusatzartikel zur US-Amerikanischen Verfassung am 18. Juli 1866. So wurde Tennessee der erste der abtrünnigen Staaten, der den Vereinigten Staaten wieder beitrat (am 24. Juli desselben Jahres).<br /><br />Im 20. Jahrhundert erlebte Tennessee einen enormen Wirtschaftsaufschwung. Insbesondere das Oak Ridge National Laboratory machte Tennessee zu einem bedeutenden Industriestandort der USA. In den 1960er und 1970er Jahren war der Staat Brennpunkt der Bürgerrechtsbewegung. width:351;;height:480
  • Die Flagge greift Symbole der Tennessee-Nationalgarde auf. Die drei Sterne stehen für die drei Territorien des Bundesstaats (East Tennessee, Middle Tennessee und West Tennessee). Sie erinnern aber auch daran, dass Tennessee als dritter Staat nach den 13 Gründungsstaaten in die Vereinigten Staaten aufgenommen wurde.<br /><br />Die Flagge erinnert an die so genannte „Battle Flag" bzw. das „Southern Cross" der Konföderierten im Sezessionskrieg.<br /> width:600;;height:433
  • Im inneren Kreis des Siegels befindet sich die römischen Zahl XVI, weil Tennessee als 16. Staat den USA beitrat. In der oberen Hälfte des inneren Kreises befinden sich ein Pflug, eine Weizengarbe, eine Baumwollpflanze und das Wort "Agriculture" (zu Deutsch: Landwirtschaft).<br /><br />Die untere Hälfte des Siegels sollte ursprünglich ein Boot und einen Schiffer darstellen und darunter das Wort "Commerce" (zu Deutsch: Handel), es wurde jedoch zu einem etwas anderen Bootstyp gewechselt und der Schiffer weggelassen. Der Handel und Warenverkehr über den Fluss war und ist für den Staat wegen seiner drei großen Flüsse Tennessee, Cumberland und Mississippi sehr bedeutend.<br /><br />Umgeben werden diese Bilder von den Worten "The Great Seal of the State of Tennessee", und "Feb. 6th, 1796". In späteren Designs wurden Tag und Monat weggelassen.<br /> width:480;;height:480
  • Tennessee State Quarter - Fiddle, Trompete, Gitarre Notation, drei Sterne<br /> Banner mit Aufschrift: „Musical Heritage.“ width:450;;height:439
  • Das Capitol in Nashville wurde von William Strickland erbaut, der auch für die Independence Hall in Philadelphia verantwortlich war.<br />Es steht auf einem Hügel über der Stadt.<br /><br />Der nette Herr auf dem Pferd hinter dem netten Herrn im Vordergrund ist Andrew Jackson, der 7. Präsident der Vereinigten Staaten und Gründer der Demokratischen Partei. width:600;;height:400
  • Der Bau begann 1845 und war 1859 beendet. Strickland starb 1954 und ist im Nordflügel begraben.<br />Sein Sohn überwachte den Bau von 1854 - 1857. Die Steine für den Bau wurden von Sklaven und Gefangenen herangeschafft.<br />Die Säulen sind denen im Erechtheum der Akropolis in Athen nachempfunden. width:320;;height:480
  • Der Turm, ausnahmweise mal keine Kuppel, ist dem griechischen Monument des Lysicrates nachempfundenen. width:370;;height:480
  • Ein figurloser Turm. width:600;;height:454
  • Der Senat hat 33 Mitglieder und tagt in diesem Raum. width:600;;height:400
  • Das Representantenhaus. Hier tagen die 99 politischen Onkels. width:600;;height:400
  • Der schönste Raum - die Legislative Lounge.<br /><br />Besucht am 3.8.2007<br />Mein 37. Capitol width:600;;height:400
  • Dollywood - in Pigeon Forge in den Great Smokey Mountains gelegener Themenpark, der u.a. Dolly Parton gehört width:600;;height:427
  • Fort Nashborough - besucht am 3.8.2007 width:588;;height:480
  • Eine ganze Stadt voller Touristen, die den meistbesuchten National Park der USA besuchen wollen, die Great Smoky Mountains. Besucht am 11.8.2009 width:600;;height:330
  • Graceland - Elvis Presley's Villa in Memphis, Tennessee.<br /><br />Besucht am 12.5.2000 width:450;;height:370
  • JAck Daniel's Distillery - besucht am 2.8.2007 width:401;;height:480
  • Sewanee Natural Bridge - besucht am 2.8.2007 width:600;;height:431
  • Licence Plate Tennessee width:600;;height:298
  • Licence Plate Tennessee width:600;;height:306
  • Tennessee State Line - leicht verschandeltes Schild am Highway 72, nach Sewanee fahrend. width:353;;height:480
  • An der I-55 südlich von Memphis zu bewundern - aus Mississippi kommend.<br /><br />Ein Bild aus der Zeit als Al Gore noch Vizeporäsident war - im Mai 2000 width:600;;height:461
  • Am Cumberland Gap - aus Kentucky kommend width:600;;height:332
  • width:600;;height:400
Bild vor