Bild zurück
  • Namensbedeutung: Indianischer Stammesname<br />US-Staat seit: 2.11.1889/ Nr. 40<br />"Spitzname": Coyote State<br />Größe: 199 700 qkm<br />Einwohner: 750 Tsd.<br />Hauptstadt: Pierre<br /><br />Motto: Under God the people rule <br /><br />Mein 36. Staat - Uli's 28. Staat width:639;;height:480
  • Mein Fazit zu South Dakota: Weit abseits der üblichen Touristenrouten lohnt sich ein Besuch im Südwesten des Staates, wg. der Black Hills und der Badlands. Im Rest des Staates muss man nicht gewesen sein. width:350;;height:480
  • Nach der Teilung Dakotas 1889 wurde Süddakota als 40. Bundesstaat in die USA aufgenommen. Am 29. Dezember 1890 massakrierte die Siebte US-Kavallerie bei Wounded Knee über 300 Männer, Frauen und Kinder der Minneconjou-Lakota-Sioux-Indianer unter Häuptling Big Foot. Dieses Massaker brach den letzten Widerstand der Indianer gegen die Weißen. Am 27. Februar 1973 besetzten Mitglieder der indianischen Widerstandsorganisation American Indian Movement zusammen mit Sympathisanten aus dem Pine-Ridge-Reservat die Ortschaft Wounded Knee und riefen die unabhängige Oglala-Nation aus. width:600;;height:308
  • Als Bundesstaat der Vereinigten Staaten ist South Dakota ein teilsouveräner Gliedstaat mit eigenen Institutionen auf einzelstaatlicher Ebene auf der einen Seite und Teilhabe an den Institutionen des Gesamtstaates auf der anderen Seite.<br /><br />Die Bevölkerung South Dakotas gilt als konservativ und daher dominieren die Republikaner. width:500;;height:388
  • Die Flagge des US-Bundesstaats South Dakota wurde im Jahr 1963 angenommen.<br /><br />Die Flagge von South Dakota wurde auf der Basis früherer Entwürfe eingeführt, die ursprünglich das Motto „The Sunshine State" trugen. Im Jahr 1992 wurde das Motto zu „The Mount Rushmore State"  geändert.<br /><br />Das Siegel selbst zeigt eine Landschaft mit Symbolen für Industrie, Landwirtschaft und Verkehr. Am oberen Rand des Siegels befindet sich ein Spruchband mit dem Motto des Bundesstaats:<br />„Under God the people rule.“ width:599;;height:450
  • Das Siegel zeigt eine Landschaft mit Symbolen für Industrie, Landwirtschaft und Verkehr.<br /><br />Am oberen Rand des Siegels befindet sich ein Spruchband mit dem Motto des Bundesstaats:<br />„Under God the people rule.“<br />Das Siegel wird von einem englischen Schriftzug umgeben:<br />„State of South Dakota - Great Seal - 1889“ width:480;;height:480
  • South Dakota State Quarter - Mount Rushmore, Fasan, Weizenähre width:450;;height:452
  • State Capitol Pierre - 1910 erbaut, 1989 komplett restauriert.<br /><br />Besucht am: 31.7.2006<br />Mein 30. Capitol width:600;;height:400
  • State Capitol Pierre width:600;;height:463
  • Auf der Kuppel ist keine Statue oder Figur.... width:578;;height:480
  • Blick in die Kuppel des Capitols width:600;;height:400
  •  <br />  <br /><br />State Capitol Pierre<br /> <br /> width:600;;height:400
  • Der Badlands-Nationalpark liegt im Südwesten South Dakotas. Er besteht aus einer Verwitterungslandschaft, die für Landwirtschaft denkbar ungeeignet schien, daher der Name Badlands – schlechtes Land. Neben dieser Verwitterungslandschaft gehört auch die größte geschützte Gras-Prärie zum Nationalpark.<br /><br />In dieser Unit befindet sich auch der Ort der Geistertänze von 1890. width:600;;height:400
  • Im Park befinden sich reiche Fundstätten an Fossilien wie etwa von prähistorischen Pferden, Schafen, Nashörnern oder Schweinen. Ich denke bei prähistorisch eher an Dinosaurier und ähnliches Zeugs.<br />11.000 Jahre alte Funde menschlicher Zivilisation wurden hier ebenfalls gemacht. Das Gebiet wurde 1939 zum National Monument erklärt und 1978 zum Nationalpark aufgewertet.<br /><br /><br /><br />Besucht am 31.7.2006 - 19.5.2014 width:639;;height:480
  • Versuch, eine Statue von Häuptling Crazy Horse in einen Felsen zu hauen, ähnlich dem Mount Rushmore. Da genug Besucher kommen, besteht scheinbar kein Grund, die Arbeit zu vollenden..... width:554;;height:480
  • Besucht am 1.8.2006 und am 21.5.2014 width:622;;height:480
  • Custer - kleines Städtchen am Custer State Park width:600;;height:355
  • Custer State Park - besucht am 1.8.2006 width:600;;height:405
  • Custer State Park - besucht am 21.5.2014 width:639;;height:480
  • Fort Pierre - hier wurde im 18. und 19. Jahrhundert gehandelt. width:600;;height:400
  • Das Jewel Cave National Monument mit der Jewel Cave (dt.: Juwelenhöhle) ist die zur Zeit zweitgrößte Höhle der Welt mit über 150 Meilen (241 km) kartografierten Gängen. Sie liegt in den Black Hills ca. 13 Meilen westlich von Custer im Custer County in South Dakota. width:600;;height:400
  • Sie wurde 1900 entdeckt und 1908 als National Monument unter Schutz gestellt. Teile der Höhle sind für Besucher erschlossen und sie wird vom National Park Service betreut. <br />Besucht am 2.8.2006 und am 23.5.2014 width:600;;height:450
  • Minuteman Missile National Historic Site - hier wird alles über die Minuteman Raketen erzählt, die irgendwo in South Dakota stationiert waren.<br /><br /><br />Besucht am 31.7.2006 width:600;;height:400
  • Das Nationalheiligtum der Amis.... width:600;;height:424
  • Besucht am 1.8.2006 - 20.5.2014 width:639;;height:480
  • Mount Rushmore National Memorial - besucht am 1.8.2006 width:600;;height:400
  • und am 20.5.2014 width:639;;height:480
  • Buffalo Gap - in Wall, SD width:600;;height:400
  • Im Custer State Park width:600;;height:400
  • South Dakora Air And Space Museum - in Rapid City.<br />Ein paar Flugzeuge sind zu bestaunen, der Eintritt ist frei. Besucht am 1.8.2006 width:600;;height:400
  • Wall - Dorf in South Dakota mit dem größten Drugstore Amerikas width:599;;height:439
  • Die Höhle mit dem Namen Wind Cave liegt im Wind Cave Nationalpark im Westen von South Dakota und zählt mit 179 km erforschten Wegen zu den längsten Höhlen der Welt. Die Höhle ist bekannt für Boxwork genannte Kalzium-Formationen, die sich wie Bienenwaben an den Wänden ausbreiten. width:600;;height:400
  • Der Nationalpark wurde 1903 unter US-Präsident Theodore Roosevelt als siebter Nationalpark in den Vereinigten Staaten eröffnet. Die Wind Cave ist die weltweit erste Höhle, die zum Nationalpark ernannt wurde. Weiter westlich liegt eine weitere große Höhle, die Jewel Cave.<br /><br />An der Oberfläche ist eine der letzten Prärien erhalten geblieben, die eine natürliche Heimat für Bison, Wapiti-Hirsch, Pronghorn-Antilope und Prairie Dog ist.<br /><br />Besucht am 1.8.2006 und am 21.5.2014 width:639;;height:480
Bild vor