Bild zurück
  • Namensbedeutung: Indianisch: Mensch<br />US-Staat seit: 3.12.1818/ Nr. 21<br />"Spitzname": The Prairie State<br />Größe: 150 000 qkm<br />Einwohner: 11,6 Mio<br />Hauptstadt: Springfield<br /><br />Motto: State Sovereignty, National Union <br />Mein 39. besuchter Staat<br /><br />Mein Fazit Illinois: Wer gerne stundenlang durch Maisfelder fährt, ist hier genau richtig. Alle anderen müssen hier nicht unbedingt gewesen sein.<br /> width:431;;height:480
  • Vom 8. Jahrhundert bis ins 13. Jahrhundert war Illinois ein Teil der hoch entwickelten Mississippi-Kultur, unter anderem mit der Siedlung Cahokia. Heute können hier Hügelgräber betrachtet werden, die UNESCO Weltkulturerbe sind.<br /><br />1673 kamen die Franzosen Louis Joliet (Forscher) und Jacques Marquette (Jesuitenmissionar) ins Land und waren wohl die ersten Europäer. 1712 kam das Land zur französischen Kolonie Louisiana, doch musste Frankreich 1763 Illinois an Großbritannien abtreten. 1783, im Vertrag von Paris, der den Unabhängigkeitskrieg der USA beendete, fiel das Gebiet an die USA, die es 1787 ins Nordwestterritorium eingliederten. Ab 1800 Teil des neu geschaffenen „Indiana-Territory“, erhielt Illinois 1809 ein eigenes Territorium. Am 3. Dezember 1818 wurde Illinois als 21. Bundesstaat in die Union der USA aufgenommen. width:599;;height:333
  • Die ersten Siedlungen waren im Süden, entlang den Flüssen Mississippi River und Ohio River. Kaskaskia (heute ein Dorf mit nur neun Einwohnern, das aufgrund von Verschiebungen in der Bahn des Mississippis nun auf dem westlichen Ufer ist) war die erste Hauptstadt. 1820, als die Besiedlung des Staates voranschritt, wurde das zentraler gelegene Vandalia Hauptstadt. 1837 wurde die Hauptstadt erneut nach Norden verlegt, nach Springfield, das nur 18 Meilen westlich des geografischen Mittelpunktes des Bundeslands liegt. In dieser Zeit wurde der fruchtbare Prärieboden im mittleren und nördlicheren Bereich des Staates (Wisconsin Gletscherphase), aufgrund von neuen Entwicklungen in der Drainage- und Pflugtechnik, besiedelt. Der gewonnene Black-Hawk-Krieg trug ebenfalls, zusammen mit der Ankunft der Eisenbahn, zu einer schnellen Ausbreitung in den restlichen Bundesstaat bei. width:600;;height:400
  • Weisse Flagge mit dem Namen Illinois und dem Siegel des Staates. width:600;;height:400
  • Das Illinois State Capitol ist das 6. seiner Art, fertiggestellt 1888. die vorherigen 5 waren seit der Staatesgründung 1818 bis 1868 erbaut und zerstört worden.<br />Damals sind viele Capitols niedergebrannt, was mit den vielen Kerzen und Leuchtern zusammenhing, die überall als schmückendes Beiwerk aufgestellt wurden. Wenn dann mal ein Windstoß kommt ist eine Holzkonstruktion schnell abgebrannt....<br /><br />Besucht am 29.7.2007 width:600;;height:424
  • Es ist das höchste nicht-wolkenkratzige Capitol der USA, höher als das Capitol in Washington DC. <br />Die Kuppel ist mit Zink umnantelt width:600;;height:400
  • Auf der Kuppel ist keine Figur, nur eine Fahnenstange mit der amerikanischen Flagge. width:318;;height:480
  • Blick in die Kuppel width:600;;height:400
  • Ein Blick in die Rotunda, dann geht's wieder nach draussen. width:600;;height:400
  • Rund um das Capitol sind jede Menge Memorials zu sehen, wie fast überall in den USA. Hier geht's um die tapferen Feuerwehrmänner. width:320;;height:480
  • Old Illinois State Capitol.<br />Von 1837-53 erbaut. Heute ein Museum und Heimat der Illinois State Historical Library. width:600;;height:450
  • Buckingham Fountain<br />Benannt nach seiner Stifterin, Kate Buckingham. Vorbild war der Latona Brunnen in Versailles. Eröffnet am 26.8.1927 wasserfällt er von 8 Uhr morgens bis 11 Uhr abends, von April bis Oktober, je nach Wetterlage.<br />ab jeder vollen Stunde spritzt der Mittelstrahl bis zu 46 Meter in die Höhe. Abends gibt's ne beleuchtete Show. width:600;;height:400
  • In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wuchs die Stadt Chicago von einem unbedeutenden Handelsposten (Fort Dearborn) zu einem industriellen Giganten, vor allem dank ihre Lage an der Südspitze des Michigansees, wo sich viele Eisenbahnlinien kreuzen. Zwischen 1880 und 1890 verdoppelte sich die Einwohnerzahl von 500.000 auf eine Million.<br /><br />Am 1. Mai 1886 fand hier der Haymarket Riot statt und fünf Jahre später in der Waggonfabrik der Pullman-Firma ein weiterer bekannter Streik.<br /><br />1892 wurde die Stadt Gastgeberin für die Columbian Weltausstellung anlässlich des 400. Jahrestags der Ankunft von Christoph Columbus auf der Insel Hispaniola. In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Marke von 2 Millionen Einwohnern überschritten, und wenige Jahre vor der Wirtschaftskrise 1929 erreichte die Stadt eine Bevölkerungszahl von 3 Millionen Einwohnern. Das entsprach etwa 40 % der Bevölkerung des gesamten Bundesstaats. width:600;;height:400
  • Wie der Name schon sagt - eine tolle Brücke width:600;;height:308
  • Auch "The Bean", die Bohne, genannt. Vom indisch-britischen Künstler Anish Kapoor erdacht. Die Bohne besteht aus 168 rostfreien Stahlplatten, die zusammengeschweisst und poliert wurden, damit man keine Nähte sieht.<br /><br />Eingeweiht am 15.5.2006<br />Besucht am 16.8.2009 width:600;;height:400
  • Das einzige Haus, das Abraham Lincoln jemals gehört hat, für 320 $ gekauft.<br /><br />Besucht am 29.7.2007 width:564;;height:480
  • Licence Plate Illinois width:600;;height:368
  • Licence Plate Illinois width:599;;height:303
  • State Quarter Illinois width:489;;height:480
  • In der Nähe von Genoa City, aus Wisconsin kommend. width:600;;height:480
  • Dieses Schild sieht man wenn man St. Louis in östlicher Richtung verlässt....<br /> width:600;;height:353
Bild vor