Bild zurück
  • Namensbedeutung: Indianisch: Wo die Sonne den Berg hinabwandert<br /> <br />US-Staat seit: 3.7.1890/ Nr. 43<br />"Spitzname": Gem State<br />Größe: 216 400 qkm<br />Einwohner: 1 Mio<br /><br />Hauptstadt: Boise - die ich noch nicht besucht habe....<br /><br />Motto: Esto perpetua (Let it be perpetual)<br />It is forever<br /><br />Volker's 7. Staat<br />Uli's 16. Staat width:600;;height:450
  • Idaho ist ein Bundesstaat im Nordwesten der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Hauptstadt ist Boise. Der Staat wird auch als Gem State (Edelstein-Staat) bezeichnet. Der Name des Staates Idaho rührt vom indianischen Wort „Ee-dah-how“ der Shoshone her, was sinngemäß etwa „Licht auf den Bergen“ bedeutet. Anderen Behauptungen zufolge soll diese Übersetzung eine freie Erfindung des exzentrischen Minenlobbyisten George M. Willing sein width:600;;height:290
  • Am 4. März 1863 unterzeichnete Präsident Abraham Lincoln ein Gesetz, mit dem das Idaho-Territorium geschaffen wurde. Idaho wurde bereits 1805 durch Lewis und Clark erforscht. Zu dieser Zeit lebten etwa 8.000 Indianer in der Gegend.<br /><br />Zunächst war Idaho ein Teil der Territorien von Oregon und Washington, der Pelzhandel und die missionarische Tätigkeit ließen die ersten Siedler in die Region aufbrechen. Tausende durchzogen Idaho während des kalifornischen Goldrausches, nur wenige ließen sich in Idaho nieder. Als es 1863 in ein Territorium umgewandelt wurde, lag die Gesamtbevölkerung unter 17.000.<br />Präsident Benjamin Harrison unterzeichnete ein Gesetz, mit dem Idaho als 43. US-Bundesstaat am 3. Juli 1890 den Vereinigten Staaten beitrat. Die damalige Bevölkerung betrug 88.548. Die damalige Verfassung von 1889 ist noch immer in Kraft. width:600;;height:410
  • Roadsign Idaho width:500;;height:479
  • Idaho is too great to litter - zu schön zum vermüllen sozusagen width:600;;height:450
  • State Quarter Idaho - Wanderfalke, Umriss des Bundesstaates<br /> Beschriftung: „Esto Perpetua“ width:498;;height:480
  • State Capitol Boise - Das einzige Capitol das von einer geothermischen Quelle beheizt wird. Und das einzige Capitol ausserhalb von Alaska das ich noch nicht besucht habe. width:600;;height:451
  • Der Mittelteil wurde 1905-1912 erbaut, 1919-20 kamen die Flügel dazu. <br />2001-2006 war eine äußerliche Restauration, seit 2006 ist innen alles wieder wie neu. width:600;;height:450
  • Auf der Kuppel ist eine Adlerstatue. Glaubt es mir, auch wenn das Tierchen nicht zu sehen ist. width:600;;height:400
  • Das Craters of the Moon National Monument ist eine Landschaft aus schwarzer Lava in der Nähe der Ortschaft Arco in Idaho. Die Vorstellung einer Mondlandschaft führte 1924 zur Namensgebung. Das 2900 km² große Gebiet entstand durch Vulkanausbrüche in der Urzeit. Es wurde 1920 durch Robert Limbert und erforscht und 1924 unter Schutz gestellt.<br /><br />Besucht am 24.7.1994 width:503;;height:396
  • Post Falls - erste Stadt nach der Grenze zu Washington.<br /> width:639;;height:480
  • Am US-Hwy 2 zwischen Moyie Springs und Troy<br />Foto: 27.5.2017 width:639;;height:480
  • am Lolo Pass, aus Montana kommend, westlich von Missoula width:600;;height:450
  • irgendwo östlich von Montpelier width:600;;height:450
  • Nochmal irgendwo. Zwischen Wyoming und Utah geht's ein paar Minuten lang nach Idaho width:600;;height:450
  • irgendwo im nirgendwo an der Stateroad 30 width:600;;height:450
  • Das Schild stand 1994 an der I-15 nördlich von Salt Lake City. width:499;;height:300
  • Licence Plate Idaho width:600;;height:285
  • Licence Plate Idaho width:600;;height:327
Bild vor